Don Schiff "Peering Over Clouds" (Think Tank Media 2006)

Bassist Don Schiff spielt auf seinem instrumentalen Album "Peering Over Clouds" Stick, begleitet wird er lediglich von Greg Ellis, der Schlagzeug und Percussions bedient. 13 Tracks machen über 70 Minuten voll. Die instrumentalen Stücke sind ganz auf NS/Stick und Chapman Stick ausgerichtet und in ihrer harmonischen Orientierung in der Weite von Jazz, Fusion und Rock zu sehen. Stilistisch ist die CD nicht so leicht festzumachen, das ist mal eine sehr angenehme Sache, die Songs sind nicht gleich wegzupacken.
Don Schiff ist, sonst läge diese CD nicht vor, ein exzellenter Musiker. Sein handwerklich-technisches Geschick und seine Spielkunst sind außergewöhnlich und von großer Begabung. Zudem zeigt der Mann große Inspiration, was das Songwriting betrifft und Hingabe an melodisch-harmonisches Spiel sowie an Licks und Läufe, die Inspiration und Wesen verraten.
Alle 13 Stücke sind voll gepackt mit kantigen Tönen und ideenreichem, virtuosem Spiel. Stets auf sehr hohem Niveau, ist die Spielfreude grandios, die beiden Musiker sind intuitiv verbunden, scheinen die spannungsreichen und enorm vielseitigen Tracks wie in Trance eingespielt zu haben. Spannung und Energie sind sehr hoch, und doch strahlen die Stücke eine gewisse Leichtigkeit aus, Anspannung und Entspannung leben in dauerhaftem Wechsel.
"Peering Over Clouds" ist keine Musik für Musiker, kein Technikmätzchen, kein hochnäsiges Kunstwerk, sondern songorientiert, wenn auch von wahrhafter Qualität.
Hier werden keine hohen Wellen geschlagen. Don Schiff und Greg Ellis achten nicht auf Stile oder Eingängigkeit, das Projekt ist auf musikalische Erfüllung und vollständige künstlerische Intuition gebaut - und hat damit vollständig gewonnen. Ein Meilenstein heutiger populärer Rockmusik, die sich nicht in Vordergründigkeit erschöpft.

donschiff.com
justforkicks.de
VM



Zurück