RAMMSTEIN "Völkerball" (Universal) VÖ: 17.11.06

Keine andere Band MUSS man sehen anstatt sie nur zu hören. Insofern war es höchste Zeit nach "Live aus Berlin" (1999) den aktuellen (Live-)Stand von Rammstein festzuhalten. Die gesamte DVD könnte unter dem Motto stehen: "Deutsche Musik im Ausland - präsentiert vom Goethe-Institut". Die Live-Performances wurden sämtlichst in nicht-deutschen Gefilden gefilmt: Nimes, London, Tokio und Moskau heißen die Schauplätze. Wobei aus der grandiosen Amphitheater-Kulisse der französischen Stadt das komplette Konzert wiedergegeben wird, wohingegen die anderen drei Städte nicht mehr als schlaglichtartige Impressionen bieten. Aber auch die sind sehenswert - etwa wenn drei sexy Russenmädel auf der Bühne das Publikum mit "Ras, dwa, tri" anfeuern oder wenn die japanischen Fans zwar unglaublich begeistert sind, aber mit dem Mitsingen doch arge Probleme haben. Anders als die englischen Konzertbesucher, die tatsächlich deutsch mitgrölen!

Überhaupt ist den Kameras der Blick in die (männlich dominierten) Gesichter der euphorisierten Anhänger sehr wichtig. Nicht zuletzt dadurch entsteht die gern zitierte und hier tatsächlich erreichte Live-Atmosphäre im Wohnzimmer. Und so fühlt sich der DVD-Betrachter - eine entsprechende Heimanlage vorausgesetzt - in die Arena von Nimes gebeamt. Anders als live vor Ort hat man jedoch im Wohnzimmersessel das Privileg, das gesamte Bühnengeschehen mit all seinen Effekten (Flammenwerfer, Konfettiregen, das "Bruzeln" von Flake im Kochtopf und so weiter, und so fortů) verfolgen zu können. Besonders die kleinen Mädchen werden dies zu schätzen wissen. Zumal die Regie weiß, was sie tut: Immer wieder wechseln die Perspektiven zwischen hautnahem Bühnengeschehen und beeindruckender Totale. Allein bei extrem grellen Lichteffekten ("Sonne") hat die Kamera leichte Probleme. Der Sound dagegen kommt derart fett aus den Boxen, dass man sich manchmal fragt, ob man tatsächlich eine LIVE-DVD eingelegt hat.

Völkerball erscheint in drei Formaten: der Standard Edition (1 DVD, 140 Minuten Live-Video + 1 CD, 75 Minuten Live-Audio), der Special Edition (1 DVD, 140 Minuten Live-Video + 1 DVD, 90 Minuten Dokumentationen + 1 CD, 75 Minuten Live-Audio) sowie der Limited Edition (190-seitiges Tour-Fotobuch, inkl. aller 3 Discs der Special Edition + die kompletten Live-Audio-Aufnahmen der Konzerte (140 Minuten) auf einer zusätzlichen 4. Disc). Die Kaufentscheidung hängt natürlich vom Geldbeutel ab, aber da bald Weihnachten ist, empfiehlt sich mindestens die Special Edition: wegen der Episoden und Anekdoten, durch welche die Protagonisten in ein sehr persönliches Licht rücken - allen voran Sänger Till Lindemann!

Rammstein-Musik ist definitiv heterogen, wird geliebt oder gehasst. Dennoch legt der Rezensent dieses DVD-Paket explizit auch Nicht-Fans nahe, insbesondere im Zusammenhang mit dem dokumentarischen Material. So schön kann (Rock-)Theater sein!

Stefan



Zurück