Octafish "Land unter" "Hai Girls" (Akku Disk)



Im Stuttgarter Raum ist die Jazzrock-Band Octafish zu Hause, die uns auf ihren beiden Platten ordentlich gepfefferte Stücke in die Ohren hauen. Industrial Fake Jazz nennt das die Band. Zuerst einmal sei erwähnt, dass die Rhythmusabteilung allerfeinstens in komplexen Rhythmen zu arbeiten versteht. Die Kompositionen sind Jazz, das Arrangement Rock. Nicht weit von Zappaesker Ausdrucksweise, was besonders in den vielen schrägen Gitarrensoli zu hören ist, wissen Octafish ihre dynamisch-progressiven Songs anzusiedeln. Frank Messmer (synth, sequencer) und Hank Willers (g, chap-stick) sind die Komponisten der Band. Wieland Braunschweiger (dr), Thomas Denzel (bs, chap-stick) und Klaus Zickler (saxes) vervollständigen ein Line-up, das sich quer zum Lärm der Zeit stellt. Auf beiden Platten gibt es Reminiszenzen an Frank Zappa: "Zoot Allures"und "King Kong" wurden gecovert und auf Hai Girls entwirft die Band zum Thema von "The Torture Never Stops" eine ausgedehnte und inspirierte Improvisation, die nicht nur Gespür für wunderschöne Kompositionen, sondern auch arrangementtechnischen Stil verrät. Dass die Band zudem einen gesunden Humor in ihre Musik trägt, macht die beiden CDs noch sympathischer. Große Empfehlung!

www.octafish.de
VM





Zurück