Joe Bonamassa "You & Me" (Mascot Provogue Records, VÖ: 24.03.2006)

Schon der einprägsame und prägnante Name Bonamassa sorgt dafür, dass dieser Gitarrist nicht untergeht und vergessen wird. Er hätte auch Schmidt (oder Smith...) heißen können und würde die Wellen des Bluesmeeres aufrühren. Aber der Name passt eben doch perfekt, nicht!? Europa hat seit August 2004 bisher 6 Produktionen von Joe Bonamassa gesehen; neben den 3 Backissues "So, It's Like That", "A New Year Yesterday" und "Blues Deluxe" im April 2005 das 2004er "Had To Cry Today", das Livealbum "A New Day Yesterday Live" (Februar 2005) und im Januar 2006 die DVD "Live at Rockpalast". Noch sind die Wellen dieses großen Sturmes nicht geglättet, da steht mit Brausen der nächste Sturm ins Haus.
"You & Me" ist der neueste Streich des begnadeten Bluesgitarristen und Sängers Joe Bonamassa. 11 Tracks, darunter der Klassiker "So Many Roads" (Paul Marshall) und "Your Funeral And My Trial" (Sonny Boy Williamson) sowie das Led Zeppelin Cover "Tea For One" gibt es zu entdecken. Heavy Blues mit irren Soli und instrumentalen Schlachten, stürmische Rocker und wahnwitzige Arrangements, dazu akustische Impressionen wie Ry Cooders "Tamp Ein Up Solid", "Palm Tree Helicopters And Gasoline" oder die erregende Bombastballade "Django", deren hymnische Gitarrentöne bis in den Himmel jubilieren - scheinbar egal, was Joe Bonamassa spielt, gelingt ihm mit Fingerspitzengefühl, Inspiration und großer solistischer Ausdruckskraft alles.
"You & Me" ist kein Rockalbum mit etwas Blues anbei, meint Bonamassa, es ist ein Bluesalbum durch und durch. Und was für eins, jede Sekunde trunken schwerer Attacken oder leiser Melancholie, jeder Ton gefühlstief, jedes Solo wie die glasklare Erfüllung all dessen, was man sich aus einem lauten Bluessolo wünscht.
Die Welt hat etliche Gitarristen im Bluesrock gesehen. Die meisten hatten vor 30 bis 40 Jahren ihre große Zeit. Joe Bonamassa führt eine Tradition fort, die mit Johnny Winter, Eric Clapton und Peter Green die Welt eroberte. Er hat einen eigenen Stil, und doch schwimmt, als sei es in seinen Genen festgeschrieben, etwas von einigen großen Anderen in seinen Soli mit. Seine Plattensammlung möchte ich gern mal studieren.
Gemeinsam mit Carmine Rojas (b), Rick Melick (org, p) und Jason Bonham (dr) hat Bonamassa "You & Me" eingespielt. Die Europatour startet mit April 2006 mit Bogie Bowles (dr, Kenny Wayne Shepherd) und Mark Epstein (b, Johnny Winter Band), im Sommer schließt sich eine Festivaltour an. Dann ist mein bisher historisches Badezimmer sicher auch endlich fertig saniert, noch ist Hoffnung...

VM



Zurück